Zahnarzt Hans-Werner Schmücker
Qualität für Ihre Zähne 

Kinderzahnheilkunde - gemeinsam sorgen wir für gesunde Zähne Ihres Kindes

Es ist unser Anliegen, die Milchzähne Ihres Kindes gesund zu erhalten, damit sich das nachfolgende Gebiss optimal entwickeln kann. 

Denn gesunde Milchzähne sind die Voraussetzung für gesunde Zähne im Erwachsenenalter. Unser oberstes Ziel als Zahnarztpraxis Schmücker in Ottobeuren ist es, Ihr Kind auf behutsame Weise an eine optimale Mundgesundheit heranzuführen. Dabei sollen unsere kleinen und großen Patienten angstfrei und mit viel Spaß an die Zahngesundheit herangeführt werden, denn Kinder sind nicht einfach nur "kleine Erwachsene", sondern benötigen ganz besondere Zuwendung und Behandlungen. 

Nur so lässt sich ein unbeschwertes und entspanntes Leben ohne Angst vor dem Zahnarzt ermöglichen.
Dafür bieten wir in unserer Zahnarztpraxis Schmücker in Ottobeuren umfangreiche Vorsorgemaßnahmen an:

Früherkennungsuntersuchungen FU1 bis FU3


Im Alter von 2 bis sechs Jahren überprüfen wir, ob die Milchzähne sich altersgerecht entwickeln. Der Abstand zwischen diesen drei Untersuchungen kann jeweils ca. zwölf Monate betragen.

Individuelle Prophylaxe für Kinder und Jugendliche

Vom 6. Geburtstag bis zum vollendeten 17. Lebensjahr werden individuelle Prophylaxe-Leistungen bei Kindern und Jugendlichen von den gesetzlichen Krankenkassen 2 Mal im Jahr übernommen, u.a. mit Entfernung von Zahnbelägen und Aufklärung über die Entstehung von Zahnerkrankungen und Anleitungen für ein kindgerechtes Zahnputzverhalten. 

Nutzen Sie bitte diese Chance ihren Kindern einen Start mit gesunden Zähnen ein Leben lang zu ermöglichen, wir beraten und begleiten Sie Sie gerne.

Fissurenversiegelung

Eine Versiegelung mit einer dünnen Kunststoffschicht schützt die besonders tiefen Grübchen und Furchen auf der Kaufläche der Backenzähne. Wir führen diese Fissurenversiegelungen nach strengsten Kriterien durch, damit sie möglichst lange halten. 

Genauso wichtig ist jedoch, dass die Kinder lernen, ihre Zähne mit der richtigen Technik zu putzen, auch das vermitteln wir in unserer Praxis durch unser Team und unserem Zahnarzt Hans-Werner Schmücker in Ottobeuren.

Milchzähne, die bereits erkrankt sind, werden von uns so lange wie möglich als Platzhalter erhalten. Falls dies nicht mehr möglich ist, werden künstliche Lückenhalter eingebracht. Dabei legen wir großen Wert auf eine schmerzarme Behandlung unserer kleinen Patienten.

 

Bei Fragen zur Zahngesundheit Ihres Kindes können Sie mich jederzeit telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Zusammenfasung unserer Leistungen:

 

1. Präventive Maßnahmen
2. Prophylaxe mit dem Ziel der Zahngesundheit und der richtigen Zahnstellung
3. Ernährungsberatung
4. Fluoridierung der Zähne (falls erwünscht)
5. Fissurenversiegelung (falls erwünscht)
6. Behandlung der Karies, der Pulpa- und parodontalen Erkrankungen
6. frühkindliche kieferorthopädische Behandlung (mit Fachärzten)
7. Behandlung von Unfallfolgen

Tipps für Sie:

Sobald die ersten Milchzähne durchbrechen, also wenn das Baby etwa ein halbes Jahr alt ist, sollte der erste Zahnarztbesuch anstehen. Hier sind einige Tipps, wie Sie Ihr Kind und sich auf den ersten Untersuchungstermin gut vorbereiten können.


Frühzeitige Schnupperbesuche

Je früher Sie Ihr Kind mit der Zahnarztpraxis vertraut machen, desto besser. Deshalb sollten Sie dem Kind schon vor dem ersten eigenen Termin Zeit geben, sich an die Atmosphäre in der Praxis zu gewöhnen. Nehmen Sie es mit, wenn Sie selbst einen Kontrolltermin haben oder nur einen kleinen Eingriff erwarten. So lernt es die ungewohnte Umgebung kennen und macht positive erste Erfahrungen. Mein Team und ich, freuen uns immer sehr, wenn Eltern ihre Kinder mit in die Zahnarztpraxis Schmücker in Ottobeuren bringen.

Spielerische Vorbereitung zuhause

Bereiten Sie den Zahnarztbesuch als Spiel vor. Lassen Sie sich vom Kind in den Mund gucken, Zählen Sie die Zähne vor. Auch Bilderbücher zum Thema eignen sich zur Einstimmung. Erzählen Sie dem Kind, wie der Besuch ablaufen wird, auch wenn es noch nicht alles versteht. Vermeiden Sie auf jeden Fall Äußerungen wie "Es tut nicht weh", denn Kinder merken sofort, dass es doch weh tun kann.

In der Praxis

Planen Sie genügend Zeit ein und kommen Sie lieber etwas zu früh. Gerade kleine Kinder wollen ausreichend Zeit haben, alles zu entdecken. Begleiten Sie Ihr Kind in das Behandlungszimmer. Dort kann es sich mit dem Zahnarzt und seinen Instrumenten vertraut machen. Beim ersten Termin wird in der Regel nur untersucht, die Zahnentwicklung und die Mundgesundheit des Kindes beurteilt. Falls Ihr Kind sich weigert, den Mund aufzumachen, reden Sie ihm ruhig zu. Ungeduld oder gar Kritik sind nicht angebracht, schließlich soll das Kind die Praxis mit einem positiven Gefühl verlassen – dann klappt die Untersuchung beim nächsten Mal besser.

Als ihr Zahnarzt in Ottobeuren werde ich alles versuchen, es dem Kind so angenehm wie möglich zu machen, um eine Vertrauensbasis aufzubauen. Dabei bin ich auf Ihre Mithilfe angewiesen. Lassen Sie Ihr Kind auf Fragen antworten und halten Sie sich besonders zurück, falls Sie selbst unruhig oder ängstlich sind.

Was mache ich, wenn mein Kind Zahnschmerzen hat?

Dann bringen Sie Ihr Kind sofort zum Zahnarzt. Wenn das Kind von klein auf an die zahnärztlichen Untersuchungen gewöhnt ist, wird es einer Behandlung nicht mit Schrecken entgegensehen. Allein schon deshalb ist es wichtig, dass der erste Kontakt zum Zahnarzt nicht erst dann stattfindet, wenn eine Schmerzbehandlung erforderlich ist. Gerne untersuche ich als ihr Zahnarzt Hans-Werner Schmücker nicht nur Sie, sondern auch unsere kleinen Patienten.

Bereiten Sie ihr Kind auf die Behandlung vor. Erklären Sie ihm den Ablauf ohne in die Details zu gehen. Vermeiden Sie, Ängste zu schüren und machen Sie keine falsche Versprechungen wie "Der Bohrer kitzelt nur".

Besser aber ist, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen. Nutzen Sie die zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen in meiner Praxis Schmücker in Ottobeuren. Bei regelmäßigen Kontrollen müssen Zahnschmerzen nicht sein.